THEMEN

Wissenschaftskommunikation – Konzepte und Begriffe

Wissenschaftskommunikation, Public Engagement, Wissenschafts-PR… Es gibt viele Begriffe für die Kommunikation wissenschaftlichen Wissens. Doch wie lassen sich diese Begriffe und Konzepte definieren und voneinander abgrenzen? Die Transfer Unit hat Mara Schwind von der Universität Passau um eine Einschätzung aus der Perspektive der Wisskomm-Forschung gebeten. 

Verschiedene Begriffe für die Kommunikation wissenschaftlichen Wissens

In der Wisskomm-Forschung werden verschiedene Begriffe verwendet, um die Kommunikation wissenschaftlichen Wissens zu beschreiben, die allerdings weder einheitlich definiert noch verwendet werden. 

  • Wurde Wissenschaftskommunikation zunächst als Vermittlung wissenschaftlichen Wissens an die Öffentlichkeit gedacht, steht heute eher der Dialog im Zentrum. Bei Ansätzen wie Public Engagement wird dem Publikum eine zentrale Rolle in der Wissensgenerierung und -vermittlung zugesprochen.
  • Wissenschafts-PR richtet sich an ein spezifisches Publikum und verfolgt dabei konkrete Ziele, wie z. B. die Meinungsbildung oder die Aufmerksamkeitsgenerierung zu Zwecken des Reputationsgewinns oder des Marketings.
  • Wissenstransfer beschreibt meist die Übertragung wissenschaftlichen Wissens in andere gesellschaftliche Systeme, z. B. um es in der Praxis anwendbar zu machen oder Agenda-Setting zu betreiben.
  • Wissenschaftsjournalismus vermittelt zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Neben der Aufbereitung und Einordnung wissenschaftlichen Wissens für ein fachfremdes Publikum sind auch Kontrolle und Kritik am Wissenschaftssystem zentrale Aufgaben.
  • Unter wissensbasierter Politikberatung versteht man die Bereitstellung wissenschaftlichen Wissens für politische Akteur*innen, damit politische Entscheidungen auf Basis dessen getroffen werden können.

Während einige Forscher*innen Wissenschaftskommunikation von diesen Begriffen abgrenzen, können sie auch als mögliche Ausprägungen des übergeordneten Begriffs Wissenschaftskommunikation gesehen werden. 

 

Ein Vorschlag zur Systematisierung 

Die unterschiedlichen Begriffe für die Kommunikation wissenschaftlichen Wissens heben jeweils bestimmte Aspekte hervor und lassen sich teilweise anhand verschiedener Dimensionen voneinander unterscheiden. Unsere Infografik zeigt den Systematisierungsvorschlag der Autorin. Je nachdem, wo Kommunikator*innen ihre Aktivitäten in den dargestellten Dimensionen verorten, bieten sich unterschiedliche Begriffe für die eigene Arbeit an. 

 

Mehr zu den verschiedenen Begriffen und Konzepten für die Kommunikation wissenschaftlichen Wissens  und wie sich diese voneinander abgrenzen lassen, können Sie im Forschungsüberblick nachlesen.

Forschungsüberblick

Hier können Sie den vollständigen Forschungsüberblick herunterladen

Download

Infografik

Hier können Sie unsere Infografiken herunterladen

Download